35789 Weilmünster

Mühlweg 15

Der Realschulzweig an der Weiltalschule Weilmünster

Der Realschulzweig nimmt eine Mittelstellung zwischen der Hauptschule und des Gymnasiums ein. An der Weiltalschule Weilmünster schließt sich der Realschulzweig an die Förderstufe an und umfasst die Schuljahre 7 bis 10. Vier Jahre lang werden die Schülerinnen und Schüler auf das Erreichen des mittleren Bildungsabschlusses vorbereitet.

Ab Klasse 7 haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl zwischen Französisch als 2. Fremdsprache oder den Bereichen Arbeitslehre (Kochen/Werken), Naturwissenschaften (Biologie/Chemie/Physik) und Informatik.

In Klasse 9 erhalten sie in einem Betriebspraktikum erste Einblicke in die Arbeitswelt.

In Klasse 10 müssen sie zur Erreichung des mittleren Bildungsabschlusses jeweils eine schriftliche Prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik absolvieren sowie eine Hausarbeit schreiben und präsentieren. Im Anschluss an die mittlere Reife haben die Schülerinnen und Schüler in Abhängigkeit vom Notendurchschnitt die Möglichkeit eine betriebliche Ausbildung (z.B. in Industrie oder Verwaltung) zu beginnen oder eine weiterführende Schule (z.B. Fachoberschule oder Berufliches Gymnasium) zu besuchen.


Schwerpunkte der unterrichtlichen Arbeit:

  • Weitergabe und Aneignung von Fachwissen
  • Weitergabe und Aneignung von Kompetenzen (z.B. Problemlöse- oder Modellierfähigkeit)
  • Intensive Vorbereitung auf die Realschulabschlussprüfungen (mündlich/schriftlich)
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (z.B. Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Sprachkenntnisse, Allgemeinbildung, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zeitmanagement, …)
  • Lernen sozialen Miteinanders (z.B. Partner- und Gruppenarbeit, Sozialdienste, Patenschaften, ...)